• Dr.Dziedo bei Facebook
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grau Google+ Icon
  • Grey Yelp Icon
  • Grey Vkontakte Icon

© 2018 Zahnarztpraxis Krumme Lanke, Zehlendorf

Dr. Björn Dziedo

Kiefergelenktherapie

Haben Sie Schmerzen im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich? Knacken ihre Kiefergelenke beim Öffnen und Schließen des Mundes? Haben Sie öfters Gesichts/Hals/Nacken/Rücken-Verspannungen?

Grund für diese und andere Symptome kann eine gestörte Muskel und/ oder Gelenksfunktion der Kiefergelenke sein, was in Fachsprache als "Craniomandibuläre Dysfunktion"  (kurz "CMD") bezeichnet wird.

Liegen Beschwerden vor, gilt es genau heraus zu finden, wo die Ursache des Problems liegt. Viele Patienten leiden unter einer stressbedingten Überlastung der Kaumuskulatur. Besonders in der Nacht baut dabei der Körper den aufgestauten Stress über die Kaumuskulatur auf die Zähne ab.  Dieses Zähneknirschen (sog. Bruxismus) kann unter anderen zu Muskelverspannungen, Gesichtsschmerz und Tinnitus  führen.

Oftmals reicht es, eine Knirscherschiene anzufertigen, die zum Einen den Abrieb der Zähne verhindert und zum Anderen das komprimierte Kiefergelenk entlastet.

Zusätzlich kann eine physiotherapeutische Begleittherapie angezeigt sein.

Helfen diese Maßnahmen nicht, ist es sinnvoll eine umfangreiche Funktionsanalyse durchzuführen. Dabei werden unter anderem die Kiefergelenksbewegungen registriert und überprüft, ob diese Gelenksbewegungen harmonisch mit der Zahnstellung übereinstimmt, oder ob für den maximalen Kontakt aller Zähne das Kiefergelenk in eine bestimmte Position gezwungen wird.

Sowohl die möglichen Fehlregulationen als auch die sich daraus resultierenden Therapieansätze sind vielfältig und würden diesem Rahmen sicher überschreiten.

 

Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu dieser Thematik.