• Dr.Dziedo bei Facebook
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon
  • Grau Google+ Icon
  • Grey Yelp Icon
  • Grey Vkontakte Icon

© 2018 Zahnarztpraxis Krumme Lanke, Zehlendorf

Dr. Björn Dziedo

January 16, 2018

November 27, 2017

November 14, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

9 Tipps gegen Angst vor dem Zahnarzt.

May 18, 2018

 

Es gibt kaum Menschen, die kein mulmiges Gefühl vor dem Zahnarztbesuch haben.

Wenn Ihre Angst vor dem Zahnarzt größer ist, als das Zahnproblem, dann lesen Sie unsere Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Angst vorm Zahnarzt zu bekämpfen.

 

1. Suchen Sie einen Arzt Ihres Vertrauens, der Verständnis für Ihre Angst hat. Es gibt sogar auf Angstpatienten spezialisierte Zahnärzte.

 

2. Nehmen Sie sich Zeit, die Praxis kennenzulernen.

Man muss nicht sofort sich behandeln lassen.Kommen Sie erstmal in die Praxis, sprechen Sie mit dem Arzt, lassen Sie sich beraten, was alle möglichen Alternativen betrifft. Wichtig ist, dass Sie Vertrauen zum behandelnden Arzt und seinem Team aufbauen. Bei dem ersten Gespräch können Sie ein Gefühl entwickeln, ob die Praxis Ihren Anforderungen und Wünschen entspricht.

 

Liebe Patienten, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine ausführliche Beratung per Facebook oder Instagram nicht möglich ist. Zahnmedizin- ist kein Standardprodukt, und es gibt keine standardisierte Lösungen und Behandlungsmethoden. Am besten kommen Sie in die Praxis, müssen aber nicht immer auf Behandlungsstuhl.

 

3. Ehrlich sein und Ihre Phobie benennen.

Erzählen Sie dem Arzt und seinem Team, dass Sie Angst haben. Der Arzt möchte Ihnen helfen und Sie unterstützten. Und sprechen Sie auf jeden Fall an, wenn Sie Schmerzen haben- nur so können die notwendigen Maßnahmen eingeleitet werden.

 

4. Austauschen über Ihre Angst im Forum oder im bekannten Kreis.

Sie müssen sich dafür nicht schämen, Sie können und dürfen die Hilfe annehmen. Wenn Sie sich im Freunden- oder Familienkreis nicht öffnen können oder wollen, dann hilft es Ihnen vielleicht leichter, anonym im Internet Ihre Ängste zu teilen.

 

5. Verstehen, was passiert.

Bitten Sie Ihren Arzt, zu erklären, was und wie er gerade macht und wie der nächste Behandlungsschritt ist.Die Erklärung hilft Ihnen, sich zu entspannen.

 

6. Autogenes Training oder Entspannungstechniken üben.

Einige Krankenkassen können sogar ein autogenes Training bezahlen, da dieses Verfahren wissenschaftlich anerkannt ist.Die Entspannungstechniken helfen Ihenn nicht nur, um Ihre Angst vor dem Zahnarzt zu überwinden, sondern auch in anderen Situation: Aufregung vor einer Prüfung, unangenehmes Gefühl in den überfüllten oder geschlossenen Räumen und so weiter.

 

7. Geräusche ausblenden.

Keiner mag die Geräusche, die während der Behandlung stattfinden. Bringen Sie Ihre Kopfhörer , Lieblingsmusik oder Hörbuch mit. Das hilft Ihnen, sich von der Außenwelt abzutrennen.

 

8. Ruhe bewahren!

Behalten Sie Ihre Kontrolle während der Behandlung! Während der Zahnarzt Sie Behandelt können Sie nicht sprechen, deswegen vereinbaren Sie im Voraus gewisse Zeichen, wenn Sie eine Pause brauchen.

 

9. Vollnarkose

Es ist möglich, obwohl nicht immer die beste Wahl: Behandlung unter Vollnarkose. Beachten Sie bitte, dass die Krankenkasse nur dann die Behandlung unter Vollnarkose übernimmt, wenn Sie tatsächlich eine nachgewiesene Dentalphobie haben.

Bitte sprechen Sie alle Behandlungsalternativen mit dem Arzt ab! Er wird Ihnen nur das Beste empfehlen!

 

Brauchen Sie eine Behandlung, sind jedoch ein/e Angstpatient/in? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in einer lockerer Atmosphäre bei uns: 030 81 3 81 21.

 

Wir haben Verständnis für Ihre Angst.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter